02.06.2020: „Packen wir es an!“
Der seit dem 16.3.2020 geltende „Lockdown“ wurde in den letzten Tagen und Wochen von unserer Regierung mehr und mehr gelockert. Wir von Keller Lufttechnik begrüßen das und wollen wieder Termine außer Haus wahrnehmen und auch Besucher empfangen. Wir freuen uns sehr auf die kommenden persönlichen Gespräche und die gemeinsamen Projekte. Die Gesundheit unserer Mitarbeitenden und Geschäftspartner hat aber nach wie vor oberste Priorität. Daher halten wir selbstverständlich die entsprechenden Abstands- und Hygieneregeln ein. 

Über unser Büro in Shanghai und über die Möglichkeiten des Verbandes Südwest-Metall konnten wir mehrere tausend Einwegmasken beschaffen. Mitarbeitende, die Masken für die Arbeit, für Besuche bei Interessenten/Kunden oder sonstigen betrieblichen Tätigkeiten benötigen, haben damit den entsprechenden Schutz. 

Die Arbeit im Homeoffice wird langsam zurückgefahren und unsere Büros füllen sich endlich wieder mit Leben. Wir freuen uns darauf „zusammen zu arbeiten“ und die Kontakte in der „neuen Normalität“ zu ermöglichen. Mitarbeitende aus Risiko-Gruppen, Betroffene ohne Kinderbetreuung und Mitarbeiter/innen, die aufgrund der Abstandsregeln nicht im Büro arbeiten können, werden wir weiterhin durch die Home-Office Möglichkeiten unterstützen.

Die letzten Wochen haben gezeigt, wie gut die Kommunikation über Telefon, Skype, Web-Konferenzen, etc. funktioniert. Wir wollen auch in Zukunft diese Medien nutzen, um Zeiten und Kosten für Reisen einzusparen. Daher prüfen wir, ob Reisen für Besprechungen oder Beratungen bei Kunden nicht durch Einsatz der Kommunikationsmedien ersetzt werden können. Wir erfahren bereits jetzt eine hohe Akzeptanz bei unseren Interessenten und Partnern. Zusätzlich verbessern wir unsere CO2-Bilanz dadurch.

Wir danken unseren Mitarbeitenden für die gezeigte Flexibilität und für die Akzeptanz der Entscheidungen zur Bewältigung der aktuellen Krise. Die Auswirkungen der Pandemie auf die Wirtschaft werden uns noch eine Weile beschäftigen, aber nur mit Optimismus und Einsatzbereitschaft kommen wir zu alter Stärke. In diesem Sinne: „Packen wir es an!“

  

18.03.2020: Gemeinsam die Krise meistern
Wir wollen auch in der Corona-Krise weiter handlungsfähig bleiben, haben keine Panik, aber lassen angemessene Vorsicht walten. Wir können uns und unsere Wirtschaft jetzt nur schützen, indem wir weiter aktiv bleiben und alle gemeinsam unsere Projekte und Ziele weiterverfolgen. Selbstverständlich müssen wir dabei alle Maßnahmen berücksichtigen, um die Ausbreitung von COVID-19 einzudämmen. Wenn wir jedoch parallel Termine absagen, statt sie beispielsweise online wahrzunehmen, und Projekte verzögern, schwächen wir uns selbst und die gesamte Wirtschaft. 

Wir sind weiter für Sie da!
Aufgrund der aktuellen Lage müssen auch wir größtenteils auf Reisetätigkeiten und den Empfang von Gästen verzichten. Sämtliche Kommunikationswege über Telefon und digitale Medien stehen Ihnen mehr denn je zur Verfügung. Wir haben den gewohnt bestmöglichen Keller-Support für Sie sichergestellt und das Team steht Ihnen gern für Anfragen und Informationen zur Verfügung.

Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schützen
Einen Corona-Krisenstab haben wir frühzeitig installiert, der alle Mitarbeiter mit Informationen versorgt, entsprechende Maßnahmen beschließt und kurzfristig umsetzt. Unser Ziel ist es, dass wir bei Keller arbeitsfähig bleiben. ­Die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie deren Familien steht für uns aber an oberster Stelle. Dafür haben wir Maßnahmen getroffen:

  • Angestellte, die ihre Tätigkeiten von Zuhause aus erledigen können, arbeiten im Home-Office.
  • Gleiches gilt insbesondere für Eltern, deren Kinder aufgrund von geschlossenen Schulen oder Kindertagesstätten Zuhause betreut werden müssen.
  • In den Räumlichkeiten von Keller Lufttechnik agieren die einzelnen Teams separat voneinander, Besprechungen finden telefonisch oder online statt und wir halten die 2-Meter-Abstandsregel ein – so minimieren wir Risiken.­

Wir wünschen unseren Mitarbeitern, unseren Kunden, Lieferanten und Partnern sowie allen unseren Mitmenschen Besonnenheit und beste Gesundheit.

Bleiben Sie gesund!

 

  

20.12.2019: Das Kundenmagazin "LUFTREIN" 2020
„Die können alles!“ – In diesem Ausspruch drückt sich oft große Bewunderung aus. Manchmal schwingt jedoch auch ein „Das glaube ich nicht“ mit. Uns können Sie glauben: Keller Lufttechnik hat sich bewusst breit aufgestellt. Wir bieten unseren Kunden vier Abscheidetechnologien aus einer Hand: Trockenabscheider, Nassabscheider, Emulsions- und Ölnebelabscheider sowie Elektrostatische Abscheider. In diesem Magazin lesen Sie ein Interview mit unseren Vertriebsfachleuten Oliver Haase und Leopold Rang. Sie erklären, warum sich Keller Lufttechnik für diesen Weg entschieden hat und wie unsere Kunden davon profitieren.

  

  01.09.19: Keller Lufttechnik stellt die Weichen für die Zukunft – Neue Bereichsleiter für Vertrieb und Auftragsbearbeitung
Bereits im Mai diesen Jahres erfolgte die von langer Hand geplante Umstrukturierung der Aufbauorganisation von Keller Lufttechnik. Für die Leitung der Unternehmensbereiche Vertrieb und Auftragsbearbeitung ging ein neues und dynamisches Führungsteam an den Start: Oliver Haase (Vertrieb) und Jens Kuhn (Auftragsbearbeitung).
„Durch die Ernennung von Oliver Haase und Jens Kuhn versprechen wir uns neue Impulse und die Weichenstellung hin zu einer zukunftsfähigen Führungsorganisation. Wir wollen weiter am Puls der Zeit bleiben und Zukunftsthemen, die uns alle vor Herausforderungen stellen, bewusst mit frischen und teamorientierten Kräften angehen“, sagt Geschäftsführer Horst Keller. 
Die neuen Bereichsleiter erhielten Prokura und sind nun Teil der erweiterten Geschäftsleitung. Das Besondere: Sowohl Oliver Haase als auch Jens Kuhn starteten bei Keller Lufttechnik ins Berufsleben. „Mit der Bestellung von bewährten Führungskräften aus unserem Unternehmen haben wir erneut ausgedrückt, dass wir auf die Qualifikation und Motivation unserer eigenen Mitarbeiter setzen“, sagt Geschäftsführer Frank Keller.
 

Lagergeräte  30.08.2019: Lagergeräte kurzfristig verfügbar. Mit 15% Preisnachlass
Sie benötigen eine schnelle Absauglösung? Wir haben noch eine begrenzte Stückzahl an verschiedenen Einzelabscheidern für unterschiedliche Anwendungen auf Lager. Profitieren Sie von einer kurzfristigen Verfügbarkeit und attraktiven Preisen (15% Preisnachlass). Klicken Sie sich rein in unseren Gerätekatalog oder kontaktieren Sie Ihren Ansprechpartner.

Gerätekatalog >>  

 

Ihr Ansprech-partner vor Ort >>


  22.02.2019: Ausgezeichnet mit dem „Top Job“-Siegel für herausragende Arbeitgeberqualitäten
Arbeitgeberattraktivität wird in unserem Unternehmensleitbild groß geschrieben – und der Erfolg bestätigt uns:  Am 22. Februar erhielten Geschäftsführer Frank Keller und Personalleiter Benjamin Stuiber in Berlin das „Top Job“-Siegel aus den Händen des ehemaligen Bundeswirtschaftsministers Wolfgang Clement. Der „Top Job“-Mentor würdigt Unternehmen, die Ihre Qualitäten als Arbeitgeber überprüfen lassen und nachweislich für deren kontinuierliche und systematische Weiterentwicklung sorgen.
Die Ergebnisse zeigen, dass wir nicht nur saubere Luft in Werkshallen schaffen, auch das Arbeitsklima für die weltweit mehr als 415 Beschäftigen stimmt. Es gelingt eine lebenswerte, gesunde und von Wertschätzung geprägte Arbeitswelt zu schaffen.
 

Info Top Job >>
 

Presse-Information Top Job >>


  

14.08.2018: Sicherung der Anlagenverfügbarkeit durch Predictive Monitoring Service PREMOS
Wie die Fernüberwachung von Absauganlagen vor ungeplantem Maschinenstillstand schützt.
Zwei Themenbereiche stehen auf der diesjährigen Metallbearbeitungs-Messe AMB vom 18. bis 22. September 2018 in Stuttgart im Fokus: Energieeffizienz und Digitalisierung. Wir setzen Maßstäbe in beiden Bereichen. Auf der AMB präsentieren wir in Halle 8 am Stand 8C72 den besonders energieeffizienten Nassabscheider HydronPlus, der bereits den Umwelttechnikpreis Baden-Württemberg gewann. Außerdem stellen wir einen neuen Service vor: PREMOS - Predictive Monitoring – die Fernüberwachung von Absauganlagen zum Schutz vor ungeplantem Maschinenstillstand.

Presse-Information zur AMB >>


Einladungs-Mailing zur AMB >>


Produktbericht PREMOS >>


Kunden-Interview zu PREMOS >>


  

04.07.2018: Kompakt-Nassabscheider HydronPlus ausgewählt für Sonderausgabe „Beste Produkte“
Die Fachzeitung „Produktion“ zeigt in seiner Sonderausgabe „Beste Produkte“ einen Querschnitt durch die Welt der modernen Fertigung und berichtet über ausgewählte Produkte, die in der Fertigungswelt das Leben deutlich leichter und angenehmer machen. Unser Kompakt-Nassabscheider HydronPlus, der brennbare, explosionsfähige und klebrige Stäube auf eine energie- und materialeffiziente Weise absaugt und abscheidet, ist mit dabei. „Produktion“-Redakteur Sebastian Moser: „Unsere Leistung für Sie besteht in einer Selektion der vorgestellten Produkte aus einer wahren Informationsflut: Täglich erreichen unsere Redaktion gut 100 Pressemeldungen zu neuen Produkten oder Fertigungsmethoden. Dabei ist es nicht immer ganz einfach, die Spreu vom Weizen zu trennen. Wir sind uns jedoch sicher, dass wir einen interessanten Querschnitt durch die verschiedenen Fertigungsdisziplinen gefunden haben.“


Zum Artikel >>     

 

Mehr zum HydronPlus >>

                    



Messe PaintExpo

  

17.04.2018: Keller präsentiert weiterentwickelte Filtertechnik
Auf der PaintExpo - Weltleitmesse für industrielle Lackiertechnik – zeigt Keller Lufttechnik sein „RECLAIM- Trockenabscheideverfahren“ live in Funktion. Die Filtertechnik für Lackoverspray wurde weiterentwickelt und mit einem Dosierbunker ausgestattet, der das Precoatmaterial dosiert und reibungslos in die Filtereinheiten befördert.

Zur Website
PaintExpo >>

 

Weiter zum Thema "Nasslackieren" >>


Preis für Ressourceneffizienz

  

17.11.2017: Preis für Ressourceneffizienz des Landes Baden-Württemberg
Keller Lufttechnik erhält Preis für Ressourceneffizienz des Landes Baden-Württemberg für die Neuentwicklung einer Explosions-Rückschlagklappe für Entstaubungsanlagen.

Presseinformation >>