Angeschlossene Rohrleitungen von geschützten Abscheidern explosionstechnisch entkoppeln

Bei zahlreichen Prozessen können innerhalb industrieller Anlagen explosionsfähige Staub-Luftgemische auftreten (z.B. Staubabscheider, Mischer, Wirbelschicht­granulatoren, Mühlen etc.). Sind prozessbedingte Zündquellen nicht auszuschließen, so werden diese Anlagen häufig mit konstruktiven Explosionsschutz­maßnahmen, wie z.B. Explosionsdruckentlastung ausgerüstet. In diesem Zusammenhang werden angeschlossene Rohrleitungen von den geschützten Abscheidern explosionstechnisch entkoppelt, damit Explosionsflamme und -druck nicht in andere Bereiche übertragen werden können.